© TVO / Symbolbild

Hof: Ladendieb flüchtet durch die Innenstadt

Unter dem Einsatz von Pfefferspray und mit heftiger Gegenwehr widersetzte sich am Mittwochnachmittag (3. Februar) ein rabiater Ladendieb in der Hofer Innenstadt seiner Festsetzung durch drei Angestellte eines Drogeriemarktes. Polizisten nahmen den 23-Jährigen kurze Zeit später bei seiner Flucht durch das Stadtgebiet fest.

Mitarbeiter stellen Dieb am Ausgang

Der Pole fiel einem Ladendetektiv auf, nachdem er mehrmals gezielt die Parfümabteilung des Drogeriemarktes in der Hofer Lorenzstraße aufsuchte. Nachdem er mehrere hochwertige Parfümpackungen im Wert von rund 500 Euro in seinen Rucksack steckte und den Kassenbereich ohne zu bezahlen passierte, stellte ihn der Detektiv mit zwei Angestellten am Ausgang.

Dieb setzt Pfefferspray ein

Der Ertappte wurde daraufhin aggressiv. Die Mitarbeiter des Marktes hielten ihn deshalb fest und brachten ihn zu Boden. Aufgrund seiner Gegenwehr gelang es dem Mann, sich aus den Griffen zu befreien und wild um sich zu schlagen. Dabei zückte der 23-Jährige neben einem Messer auch ein Pfefferspray und ließ die drei Männer in einen Pfeffernebel zurück. So gelang ihm die Flucht. Der 47-jährige Ladendetektiv erlitt durch einen Faustschlag des Täters eine Verletzung im Gesicht und musste ärztlich behandelt werden.

Festnahme in der Ludwigstraße

Eine sofortige Fahndung der Polizei mit mehreren Streifen zeigte kurze Zeit später Erfolg. Polizisten erkannten den Flüchtigen in der Ludwigstraße und nahmen ihn fest. Die Hofer Kripo hat die weiteren Ermittlungen übernommen.



Anzeige