© Polizei

Hof: Mit 147 km/h in die Radarfalle auf der B15

Bei einer Geschwindigkeitsmessung der Verkehrspolizei Hof auf der Bundesstraße B15 waren am gestrigen Montag (27. Februar) insgesamt 69 Fahrer zu schnell unterwegs. Spitzenreiterin bei erlaubten 100 km/h war eine Mercedes-Fahrerin aus dem Erzgebirge. Diese passierte die Messstelle mit 147 km/h.

Acht weitere Anzeigen ausgestellt

Sie erhält demnächst ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein vierwöchiges Fahrverbot. Acht weitere Fahrer müssen sich ebenfalls auf eine Anzeige und Punkte einstellen. 60 Fahrzeuglenker kommen noch mit einer Verwarnung davon. 

 



Anzeige