© Stadt Hof

Hof: Neue Sportattraktion durch Mountainbike-Strecke

Die Stadt Hof will am Eichelberg auf dem Theresienstein eine Mountainbike-Strecke anlegen. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene können dann auf einem 750 Meter langen Rundkurs durchs Gelände heizen. Bereits angelegte Wege in der Gegend bleiben von der geplanten Strecke unberührt.

Pläne gemeinsam ausgearbeitet

Der Fachbereich Hoch- und Tiefbau der Stadt Hof und der RC Pfeil arbeiteten die Pläne aus. Sowohl die Mitglieder des Bauausschusses als auch der Naturschutzbeirat stimmten dem Vorhaben  Ende Februar zu.

Landschaftsbild kaum betroffen

Die Baumaßnahmen sollen dabei kaum in das bestehende Landschaftsbild eingreifen werden. Der neue Mountainbike-Kurs wird maximal eine Fläche von 1.200 Quadratmeter einnehmen. Der Streckenverlauf ist durch eine Waldaufwuchsfläche unterhalb des Gumpertsreuther Weges nahe der so genannten Skiwiese geplant. Start ist an der höchsten Erhöhung des Parcours, an dem auch Wegweiser, ein Unterstand, Sitze und Taschenablagemöglichkeiten geplant sind.

Wanderwege bleiben unberührt

Die Zufahrt auf den Rundkurs soll über den Gumpertsreuther Weg geschehen. Somit bleiben die bestehenden Wander- und Spazierwege unberührt. An bestimmten Punkten sollen diese noch einmal deutlich sichtbar durch die Pflanzung von Hecken vom Fußweg getrennt werden. Die Landschaftsschutzgebiets-Verordnung sieht vor, dass es einen Ausgleich geben muss. Daher wird eine Umgestaltung des hauptsächlich aus Fichten bestehenden Rödelswäldchens in einen Mischwald mit in die Planungen einbezogen.

Finanzierung auch durch Fördermittel

Der Stadtrat hat zur Finanzierung bereits 2015 43.000 Euro veranschlagt. Die eigentliche Umsetzung des Projekts soll im Rahmen einer von der EU geförderten Qualifizierungsmaßnahme des Jobcenters für Langzeitarbeitslose durchgeführt werden. Spätestens Mitte des Jahres soll die neue Mountainbike-Strecke dann fertig sein. Es fehlt noch eine Genehmigung der Forstbehörde, die das Gelände auch weiterhin pflegt. Betreut wird die Strecke künftig ehrenamtlich unter anderem durch den RC Pfeil.

 



 



Anzeige