Hof: NKD-Untreue-Prozess – 1. Prozesstag nach neuen Vorwürfen

Der Untreue-Prozess gegen den ehemaligen NKD-Geschäftsführer Michael Krause vor dem Landgericht Hof zieht sich schon fast über ein Jahr hin. 42 Verhandlungstage waren es bis dato. Kurz vor dem Jahreswechsel nahm er noch einmal eine unerwartete Wendung.

Hier wurde bekannt, dass ein zweiter Haftbefehl gegen den Ex-NKD-Chef erlassen wurde. Der Grund: Er soll zwei Mithäftlinge angestiftet haben, den Vorsitzenden Richter Siegbert Übelmesser zu entführen, um seine Freilassung zu erpressen. Auch dessen Tod soll Krause dabei laut Medienberichten in Kauf genommen haben. Heute standen sich die beiden Männer das erste Mal seit diesen Vorwürfen wieder im Gerichtssaal gegenüber. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 



 



Anzeige