© TVO, (Symbolbild)

Hof: Paketschein statt Ausweis – da fragte die Polizei nach…

Eine ungewöhnliche Personenkontrolle vollzogen Hofer Streifenpolizisten am Montag (9. März) in den Saaleauen der Stadt. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wollten die Beamten eigentlich nur die Personalien des 34-jährigen Hofer überprüfen. Was sie dann feststellten, wird nun strafrechtliche Konsequenzen für den Mann haben.

Paketschein statt Personalausweis

Am Montagnachmittag fiel der angetrunkene Mann einer Streifenbesatzung auf. Bei der Personenkontrolle übergab er den Beamten jedoch nicht das geforderte Ausweispapier, sondern einen Abholschein für ein Postpaket. Den Polizisten fiel auf, dass es sich bei dem Paket um eine Nachnahmesendung über 246 Euro handelte.

Kräutermischung im Nachnahme-Paket

Der Betrunkene erklärte, dass er zur Zeit kein Geld hätte und aus diesem Grund „die Kräuter“ nicht abholen könne. Die Beamten wurden daraufhin hellhörig. Bei weiterem Befragen stellte sich heraus, dass es sich bei der Lieferung um Kräutermischungen handelte. Diese Droge ist besser bekannt unter dem Namen „Legal Highs“. Die Lieferung des Mannes wurde beschlagnahmt. Dem Hofer drohen jetzt strafrechtliche Konsequenzen.

 



 



Anzeige