© TVO / Symbolbild

Hof: Polizei nimmt polnisches Diebesduo fest

Einer Zivilstreife der Polizei ging in der Nacht zum Sonntag (5. Juni) in Hof ein polnisches Diebesduo ins Netz. Die Männer waren gerade dabei, Kompletträder im Wert von 40.000 Euro vom Gelände eines Autohauses in der Hofer Ernst-Reuter-Straße zu stehlen.

Zivilpolizisten stellen aufgebockte Fahrzeuge fest

Gegen 3:15 Uhr stellten die Beamten auf dem Gelände mehrere aufgebockte Fahrzeuge fest. Zudem waren bei einigen Fahrzeugen bereits die Räder abmontiert und standen zum Abtransport bereit. An anderen Autos waren die Radmuttern gelöst. Vermutlich ergriffen die Täter die Flucht, als sich das zivile Fahrzeug der Polizei näherte.

Erfolgreiche Fahndung

Unweit des Autohauses entdeckten die Zivilbeamten einen Mercedes Sprinter mit polnischer Zulassung. Bei der Fahndung spürte man in der Nähe einen 35-jährigen Polen sowie einen 32 Jahre alten Landsmann auf. Nach deren Überprüfung stand fest, dass es sich um die beiden Täter handelte. Die Männer wurden daraufhin festgenommen.

Diebesgut sichergestellt

Das Diebesgut und den Transporter stellten die Polizisten sicher. Die Kripo Hof übernahm die weiteren Ermittlungen. Derzeit geht man davon aus, dass bei der Aktion weitere Komplizen beteiligt waren. 

Haftbefehl gegen die Polen

Am Montag (6. Juni) erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof ein Haftbefehl gegen die beiden Polen. Inzwischen sitzen sie in Gefängnissen ein.

Polizei sucht Zeugen

Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag Fahrzeuge mit polnischer Zulassung oder verdächtige Personen im Bereich der Erst-Reuter-Straße gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09281/7040 bei der Kriminalpolizei Hof zu melden.



Anzeige