© Bundespolizei

Hof: Polizei schnappt Serieneinbrecher auf frischer Tat

Die Polizei nahm am Donnerstagmorgen (10. Oktober) vier Täter in Hof fest, die in den vergangenen Monaten, einen Großteil der circa 30 begangenen Diebstähle und Einbrüche auf Baustellen im Raum Hochfranken, begangenen haben dürften. Die Täter hatten es auf hochwertige Bauchmaschinen sowie Werkzeuge abgesehen. Das entwendete Diebesgut besitzt einen Gesamtwert von 168.000 Euro. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erging am Donnerstag und am Freitag (11. Oktober) gegen alle vier Tatverdächtigen ein Haftbefehl wegen Bandendiebstahls. Die Männer wurden in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten untergebracht.

Die vier Täter versuchen zu flüchten

Kurz nach 3:00 Uhr wurden Polizisten auf einen Skoda mit vier Insassen im Bereich einer Baustelle in der Schaumbergstraße aufmerksam. Der Fahrer gab Gas und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit durch das Stadtgebiet, nachdem mehrere Polizeistreifen den Wagen kontrollieren wollten. Nach kurzer Zeit gelang es den Beamten den Wagen zu stoppen und die vier Täter festzunehmen. Bei den Männern handelt es sich um tschechische und slowakische Staatsangehörige im Alter von 20 bis 27 Jahren. Zudem fand die Polizei im Kofferraum des Wagens neben Aufbruchswerkzeug auch hochwertiges Diebesgut, dass die Täter zuvor aus einem Baustellencontainer in der Schaumbergstraße entwendeten.

Täter sitzen in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten

Die Männer wurden in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten untergebracht. Die Ermittlungen der Kripo und der Staatsanwaltschaft dauern aktuell noch an.



Anzeige