© Polizei

Hof: Prozess gegen den “Waldläufer” ab dem 10. Juni

Die Staatsanwaltschaft Hof erhob im April gegen einen 61-jährigen Mann, der als “Waldläufer” bekannt ist, Anklage wegen gewerbsmäßigen Diebstahls. Ab dem 10. Juni wird es nun ernst für den gebürtigen Tschechen. Dann beginnt am Schöffengericht sein Prozess.

Die Polizei fasste den „Waldläufer“ am 9. Januar 2015 in einem Waldgebiet bei Marktleuthen (Landkreis Wunsiedel). Wir berichteten.

 

Der TVO-Newsflash vom Donnerstag (7. Mai):

 

Die Unterkunft des Waldläufers im Polizeivideo

 

Dem obdachlosen Mann wird zur Last gelegt, zwischen April 2014 und August 2014 rund um den Kornberg in Garten- und Wochenendhäuser eingebrochen zu sein und daraus meist Lebensmittel und Getränke entwendet zu haben. Auf diese Weise bestritt der im Wald lebende Angeschuldigte seinen Lebensunterhalt.

 

 

Hierdurch entstand ein Entwendungsschaden in Höhe von 1.119 Euro. Der verursachte Sachschaden wird auf 6.405 Euro taxiert. Der 61-Jährige befindet sich seit Januar 2015 in Untersuchungshaft. Ein Termin für die Hauptverhandlung steht noch aus.

 

Video – Das Phantom vom Kornberg: 61-jähriger “Waldläufer” festgenommen (13. Januar 2015)

 

Video – Marktleuthen: Diebstahlserie beendet – “Waldläufer” gefasst (14. Januar 2015)

 



 



Anzeige