© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolfoto

Hof: Raubüberfall mit Pistole – Zwei Jugendliche fordern Geld

Am Montagnachmittag (11. Januar) überfielen zwei Jugendliche aus Hof einen 17-jährigen Schüler in der Saalestadt. Um ihrer Forderung nach Geld Nachdruck zu verleihen, bedrohten sie ihr Opfer mit einer Pistole. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Hof ermitteln wegen schwerer räuberischer Erpressung.

Mutmaßliche Täter locken Opfer in eine Falle

Über die zwei Männer im Alter von 17 und 18 Jahren wollte sich der Schüler einen Tablet-PC besorgen lassen. In diesem Zusammenhang lockten die mutmaßlichen Täter den Schüler gegen 14:30 Uhr am gestrigen Tag in eine Wohnung in der Hofer Innenstadt und forderten unter Vorhalt einer Pistole eine Anzahlung. Aus Angst übergab der 17-Jährige seinen Geldbeutel. Aus diesem nahm das Duo eine EC-Karte. Damit waren sie jedoch nicht zufrieden. Die beiden verlangten von dem eingeschüchterten Jugendlichen, seine Uhr zu versetzen.

Polizei nimmt Tatverdächtige fest

Die Kripo nahm noch am Nachmittag die Ermittlungen auf. Einer Zivilstreife gelang es, den 18-Jährigen Verdächtigen am Montagnachmittag vorläufig festzunehmen. Gegen 23:00 Uhr erfolgte Festnahme des 17 Jahre alten Hauptverdächtigen. Bei einer Wohnungsdurchsuchung entdeckten die Beamten eine Waffe, bei der es sich um eine Schreckschusspistole handelte.

Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehl

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erging am Dienstag Haftbefehl gegen den 17-jährigen Tatverdächtigen. Er sitzt bereits in Untersuchungshaft. Sein 18-jähriger Unterstützer kam unter strengen Auflagen wieder auf freien Fuß.



Anzeige