© TVO / Symbolbild

Hof: Rund 650 Schülerinnen & Schüler haben sich impfen lassen

Im Rahmen zweier Impftermine haben am Freitag (09. Juli) und Samstag (10. Juli) rund 650 Schülerinnen und Schüler eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Das Hofer Impfzentrum sowie die beiden Ärzte Dr. Stephan Kudlich und Dr. Andreas Pötzl hatte dazu gemeinsam mit den weiterführenden Schulen im Hofer Land Schülerinnen und Schülern, die älter als 12 Jahre alt sind, ein Impfangebot gemacht. Schüler der Mittel- und Realschulen, der Gymnasien, FOS/BOS und Wirtschaftsschulen sowie auch einige Eltern aus Stadt und Landkreis Hof nutzten dies.

„Ein wesentlicher Grund für uns ist, dass wir den Kindern vor allem mit Blick auf die Delta-Variante, die mittlerweile auch in Hof nachgewiesen wurde, eine Perspektive für einen möglichst normalen Schulbetrieb geben möchten“, fasst Dr. Johann Schötz, Leiter des Impfzentrums Hofer Land die beiden Tage zusammen.

Die zweite Impfung findet in drei Wochen statt. Auch für die kommende Woche wurde das Impfangebot weiter ausgedehnt. Dazu bieten Stadt und Landkreis Hof gemeinsam mit den Impfzentren in Hof und in Helmbrechts sowie der Sandler AG in Schwarzenbach weitere Impfmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger im Hofer Land an.

Am Montag und Dienstag (12. und 13. Juli 2021) besteht,

  • im Impfzentrum Hof (Ernst-Reuter-Str. 62) von 8:00 bis 18:00 Uhr und
  • im Impfzentrum Helmbrechts (Gustav-Weiß-Str. 7) von 10:30 bis 17:30 Uhr

die Möglichkeit, sich mit einem mRNA-Impfstoff (BioNtech oder Moderna) impfen zu lassen. Eine Anmeldung für diese beiden Tage ist nicht nötig.

Am Mittwoch, den 14. Juli 2021, kann man sich von 14:00 bis 16:00 Uhr in den Räumen der Sandler AG (Lamitzmühle 1, Verwaltungsgebäude, 95126 Schwarzenbach an der Saale) ebenfalls mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen. Für den Termin am Mittwoch wird um vorherige Anmeldung über die Impfhotline (09281/57-777) gebeten.



Anzeige