Hof: Schwerer Unfall geht glimpflich aus

Glück im Unglück hatten zwei Verkehrsteilnehmer, die am Samstagmittag auf der vierspurigen B15 aus Richtung Leupoldsgrün im Landkreis Hof nach Hof fuhren. Genau zur Mittagszeit bog ein 77-jähriger Mann aus Gößweinstein von der Zufahrt des Hofer Ortsteils Wölbattendorf in die Bundestraße in Fahrtrichtung Hof ein. Kurz nachdem er eingebogen war, blieb er auf dem rechten Fahrstreifen einfach stehen. Ein 29-jähriger Fahrer aus Pottenstein erkannte die Gefahrensituation noch rechtzeitig und leitete eine Vollbremsung ein, um einen Zusammenstoß mit dem Mann zu verhindern.

Ein weiterer nachfolgender 67-jähriger Fahrer aus Oberndorf bremste ebenfalls, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem vor ihm fahrenden Pottensteiner nicht mehr verhindern und schleuderte an das linke Heck des Pkws. Daraufhin drehte sich das Auto des Fahrers aus Oberndorf und schleuderte gegen den Einbiegenden, der mittlerweile auf die linke Fahrspur wechselte. Nur viel Glück und dem geringen Verkehr am Feiertag war es zu verdanken, dass nicht noch weitere Fahrzeuge in den Unfall verwickelt waren. Der Mann aus Oberndorf erlitt leichtere Verletzung am rechten Unterarm. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro. Die Fahrzeuge mussten allesamt abgeschleppt werden.



width=




Anzeige