© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Arbeitsunfall in Hof: 31-Jähriger stürzt zwölf Meter in die Tiefe!

Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Montagnachmittag (17. September) auf einer Baustelle in der Innenstadt von Hof. Aus noch nicht ermittelten Gründen stürzte ein 31-Jähriger Arbeiter von einem Gerüst ab und fiel mehrere Meter in die Tiefe. Der Arbeiter wurde schwer verletzt.

Arbeiter stürzt ohne Fremdeinwirkung

Gegen 16:00 Uhr führte der 31-Jährige auf einem Gerüst auf Höhe des dritten Obergeschosses in der Klosterstraße von Hof Schalungsarbeiten durch. Hierbei stürzte der Bauarbeiter ohne Fremdeinwirkung zwölf Meter in die Tiefe. Die Ursache für den Arbeitsunfall ist laut Polizei derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei nahm vor Ort die Ermittlungen auf.

31-Jähriger wird per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen

Durch den Sturz zog sich der 31-jährige Mann lebensgefährliche Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung vor Ort kam der Verletzte anschließend per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.



Anzeige