© Polizei

Hof: Zwei Festnahmen bei SEK-Einsatz am Dienstag

Nach vorangegangenen Körperverletzungsdelikten zwischen Mitgliedern zweier rivalisierender Motorradclubs hat die Polizei Hof mit Unterstützung weiterer Einsatzkräfte zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof wurden am Dienstagmorgen (9. August) die Wohnanwesen sowie Fahrzeuge der beiden Männer in Hof durchsucht. Die Behörden ermitteln wegen mehrerer schwerer Straftaten.

Auseinandersetzung in der Hofer Altstadtpassage am Samstag

Vorangegangen war am frühen Samstagmorgen (6. August) eine Auseinandersetzung in der Altstadtpassage in Hof. Ein 23-Jähriger war zusammen mit drei weiteren Männern zu einem 29 Jahre alten Türsteher gegangen und hatte ihn mehrfach in das Gesicht geschlagen. Hintergrund der Tat waren laut Polizei offenbar Streitigkeiten zwischen Mitgliedern unterschiedlicher Rockergruppierungen. Gegen den 23-Jährigen und seine Begleiter laufen seitdem strafrechtliche Ermittlungen.

Angriff in der Hofer Pfarr

Am Dienstagmorgen war der 23-Jährige zu Fuß in der Straße „Pfarr“ unterwegs, als neben ihm ein Pkw hielt, der Beifahrer ausstieg und auf ihn losging. Der 23-Jährige ergriff die Flucht, gefolgt von seinem Angreifer. Bei einem Sturz verletzte sich der Flüchtende leicht, konnte aber entkommen und sich verstecken. Über einen Bekannten wurde die Polizei verständigt.

Polizei fahndet nach dem Angreifer

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Angreifer am Morgen um den Türsteher (29) handelte, der am Samstag von dem 23-Jährigen angegriffen wurde. Der vermutliche Fahrer und Halter des Pkw ist ein 30 Jahre alter Bekannter des 29-Jährigen. Im Rahmen einer Fahndung wurde das gesuchte Auto vor einem Anwesen im Stadtgebiet gesichtet.

SEK-Einheit zur Unterstützung gerufen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erließ ein Richter die Durchsuchungsbeschlüsse für die beiden Wohnanwesen und die Fahrzeuge. Da die Einsatzleitung bei den Maßnahmen von einer Gefahrenlage ausgehen musste, wurde ein Spezialeinsatzkommando verständigt.

Festnahmen am Morgen

In den Morgenstunden erfolgte dann der Zugriff und die Festnahmen der beiden Männer (29 & 30 Jahre). Die Polizisten durchsuchten zudem beide Wohnanwesen. Hierbei wurden Messer und Schlagwerkzeuge sichergestellt. Kripo und Staatsanwaltschaft führen gegen die Festgenommenen nun Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Verstößen gegen das Waffengesetz.

Aktuell-Bericht vom Dienstag (09. August)


Anzeige