© Bundespolizei

Hof / Selb: 32 Migranten am Wochenende aufgegriffen

32 Migranten aus Krisengebieten stellten die Bundespolizisten aus Selb sowie Streifenbesatzungen von Polizei und Zoll von Freitag (20. November) bis zum Montagmorgen (23. November) am Hofer Hauptbahnhof, in Zügen von nach Hof, auf der Autobahn A9 bei Hof  und der grenzüberscheitenden B303 von Eger nach Schirnding fest.

13 Syrer unter den Aufgegriffenen

Es handelte sich hierbei um 13 Syrer, fünf Staatenlose sowie weitere Migranten aus Afghanistan, Vietnam, Irak, Nigeria, Iran und Personen mit ungeklärter Staatsangehörigkeit. Alle kontrollierten Personen konnten die für Deutschland erforderlichen Reisedokumente nicht vorweisen.

Migranten nach Zirndorf gebracht

Nach Abschluss der grenzpolizeilichen Sachbearbeitung wurden die unerlaubt Eingereisten dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Zirndorf beziehungsweise den zuständigen Jugendämtern übergeben.



Anzeige