Hof: Unerlaubter Böller verletzt Mann schwer

Wohl das geringere Übel sind für einen 27-jährigen Arbeiter aus dem Landkreis Hof eine ganze Reihe von Straftaten, derer er beschuldigt wird. Schwerwiegender hingegen dürften die Verletzungen sein, die er sich in der Nacht  in einer Hofer Discothek in der Altstadt zuzog. In der Toilette war gegen ein Uhr nachts ein nicht zugelassener Sprengsatz hochgegangen. Dabei wurde ein Händetrockner im Wert von 250 Euro zerstört. Wie sich schnell herausstellte, hatte der Mann mit einem illegal aus Tschechien eingeführten und mangels Zulassung in Deutschland bekanntermaßen verbotenen “La-Bomba”-Böller selbst absichtlich die Explosion herbeigeführt. Der Mann trug dabei ein Knalltrauma davon und musste zur intensiven Behandlung in eine Spezialklinik nach Plauen gebracht werden. Dabei kann er von Glück reden, dass es bei ihm zu nicht noch schwerwiegenderen Verletzungen führte hat. Nach seiner Genesung wird sich der Mann unter anderem wegen Sachbeschädigung, einem Vergehen nach dem Sprengstoffgesetz und wegen dem Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion vor dem Staatsanwalt zu verantworten haben.



Anzeige