© TVO / Symbolbild

Hof: Ursache des Wohnhausbrandes geklärt

Nach dem Wohnungsbrand am Freitagmittag (4. Dezember) in Hof hat ein Brandermittler die Ursache des Feuers schnell klären können. Bei dem Vorfall entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. Wir berichteten.

Topfinhalt auf dem Herd fängt Feuer

Nach den Ermittlungen am Ort des Brandes steht fest, dass das Feuer in der Küche einer Dachgeschosswohnung ausbrach. Der Inhalt eines auf dem eingeschalteten Herd stehenden Topfes geriet in Brand. Die Flammen griffen in der Folge auf das Mobiliar und über das Dach sich ausbreitend auch auf ein benachbartes Wohnanwesen über. Alle Bewohner der betroffenen Häuser konnten ihre Wohnungen rechtzeitig verlassen, so dass niemand verletzte wurde.

Erhebliche Verkehrsbehinderungen am Freitag

Während des Löscheinsatzes und der notwendigen Einsatzmaßnahmen musste die Ernst-Reuter-Straße in Richtung Innenstadt teilweise komplett gesperrt werden. Es kam bis kurz nach 16:00 Uhr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die beiden betroffenen Gebäude sind derzeit nicht mehr bewohnbar.



Anzeige