Hof: Weiblicher Nachbarschaftsstreit eskalierte

Dieser Streit schwelte wohl schon länger! Eine 36- und eine 59-jährige Frau aus Hof lieferten sich am Donnerstagabend (27. August) eine handfeste Auseinandersetzung. Als Ergebnis wurden gegenseitige Anzeigen verteilt!

Gegenseitige Spuckattacken

Gegen 21:30 Uhr begann der Schlagabtausch der beiden Frauen. Um ihren Unmut Ausdruck zu verleihen, spuckte die ältere Dame der Jüngeren ins Gesicht. Dieser Angriff wurde sofort mit einer Retour-Spuckattacke beantwortet. Anschließend beleidigten sich die beiden Frauen auf das Äußerste. Hierbei wurde das komplette Vokabular an Schimpfwörtern der Damen voll ausgeschöpft.

Schlag mit der Hundeleine

Im Anschluss wurde der Streit handfest. Die 59-Jährige hatte eine Hundeleine bei sich. Mit dieser schlug sie ihrer Kontrahentin auf die Schulter. Der Gegenangriff ließ nicht lang auf sich warten. Die 36-Jährige ging der älteren Dame an den Hals und drückte sie weg. Dabei kam es zum Sturz. Nachdem die Polizei verständigt wurde und die gegenseitigen Anzeigen aufgenommen wurden, begaben sich beide Streithähne ins Hofer Klinikum in die Ambulanz. Ernsthaft verletzt wurde niemand.

Banaler Streitgrund

Als Grund für die Auseinandersetzung gab die Polizei ein Streit über die vor dem Haus stehenden Mülltonnen an.,

 

>>> Mehr “WEDDER NEI” – News in unserer eigenen Kategorie!!! <<<



Anzeige