© TVO

HofBad: Polizei sucht nach Geschädigten und Zeugen

Was ist wirklich passiert am Samstagabend (27. Februar) im Hofer Hallenbad? Haben tatsächlich Ausländer weibliche Badegäste belästigt – oder doch nicht? Die Faktenlage ist auch zwei Tage nach Bekanntwerden der angeblichen Vorfälle äußerst dünn.

Schwammige Polizeimitteilung vom Mittwoch

Auslöser ist nach wie vor die ungewöhnlich vage Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberfranken vom Mittwochnachmittag (2. März), in der von Belästigungen und „ungebührlichem Verhalten gegenüber jungen Mädchen und Frauen“ durch „eine Gruppe von offenbar ausländischen Personen“ die Rede ist.

Keine konkreten Stellungnahmen der Behörden

Was dies genau bedeuten soll, wollen aber weiterhin weder Staatsanwaltschaft, noch Polizei, noch die Stadt Hof konkret veröffentlichen. Dies heizt Diskussionen und Spekulationen, vor allem in den sozialen Netzwerken, immer weiter an.

Polizei sucht nach Geschädigten und Zeugen

Einziger Fakt ist, dass die Polizei noch immer sowohl nach Zeugen, als auch nach möglichen Geschädigten sucht. Konkrete Strafanzeigen liegen laut Polizei nicht vor. Offenbar gibt es nur vage Hinweise. Wer also zur Aufklärung der Geschehnisse vom Samstagabend im Hofer Hallenbad beitragen kann, möchte sich bitte mit der Polizei Hof unter der Telefonnummer 09281/704 303 in Verbindung setzen.



Anzeige