© TVO

Hofer Filmtage: Max Riemelt präsentiert „Kopfplatzen“

Erst am Donnerstagabend (24. Oktober) erhielt der Schauspieler Max Riemelt den Filmpreis der Stadt Hof. Nur einen Abend (25. Oktober) später steht er wieder im Kino und spricht im Rahmen der 53. Internationalen Filmtage über seinen aktuellen Film „Kopfplatzen“.

Thema Pädophilie

„Kopfplatzen“ handelt von einem jungen Mann namens Markus. Er ist gut aussehend, sympathisch und ein angesehener Architekt. Doch hat der junge Mann eine krankhafte Neigung – er ist pädophil. Und damit beginnt sein Kampf gegen sich selbst.

„Aufmerksamkeit auf das Thema lenken“

Mit dem Thema greift der Regisseur Savaş Ceviz eine Erkrankung auf, die in unserer Gesellschaft selten thematisiert wird. Das Besondere an dem Film sei die Perspektive, denn die Geschichte wird aus der Sicht des potentiellen Täters, des Pädophilen, geschildert. Es sei wichtig, Themen wie diese aufzugreifen und diese zu beleuchten.

 



Anzeige