© Polizei

Hofer Suff-Fahrt: 62-Jähriger baut mit 3,2 Promille Alkohol im Blut schweren Unfall

In der Bahnhofstraße von Hof ereignete sich am gestrigen Samstagnachmittag (03. August) ein folgenschwerer Unfall. Hierbei wurden zwei Personen verletzt. Zudem entstand ein hoher Sachschaden. Der Unfallverursacher stand unter einem erheblichen Alkohleinfluss.

Unfallfahrer überfährt Verkehrsinsel und prallt gegen stehenden Pkw

Gegen 13:20 Uhr fuhr ein Autofahrer (62) die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof entlang. Auf Höhe der Bayreuther Straße kam der 62-jährige Ungar in einer Rechtskurve nach links über die Fahrbahnmitte und fuhr über eine Verkehrsinsel. Nachdem er ein Verkehrsschild überfahren hatte, prallte er frontal gegen einen auf der anderen Fahrbahn an der roten Ampel wartenden Pkw. Hierbei öffnete sich der Airbag des Wartenden. Der im Fahrzeug sitzende 57-jährige Kanadier erlitt durch das Öffnen des Airbags leichte Verbrennungen am Arm.

Unfallverursacher erleidet Schürfwunden

Bei Eintreffen der Polizeistreife war der 62-Jährige mit dem Rettungsdienst bereits unterwegs in das Krankenhaus. Hier erbrachte ein Alkoholtest bei dem Fahrer einen Wert von fast 3,2 Promille Alkohol im Blut. Der Ungar erlitt bei dem Unfall Schürfwunden und verließ das Krankenhaus am selben Tag wieder.

Hoher Sachschaden

An beiden beteiligten Pkw entstand ein Gesamtschaden von rund 35.000 Euro. Der 62-Jährige muss sich nun unter anderem wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.



Anzeige