Hof / Heidelberg: Serie von Automatenaufbrüchen geklärt

Die Serie von Automatenaufbrüchen in Auto-Waschparks in Hof, Helmbrechts und Naila (Landkreis Hof) von Ende März dieses Jahres scheint geklärt. Fünf bundesweit agierende Männer aus Ludwigshafen und Mannheim, die Mitte April festgenommen wurden, kommen auch für die Aufbrüche im Raum Hof in Frage.

Die Diebe machten sich am letzten Märzwochenende in den Selbstbedienungs-Autowaschanlagen in der Hofecker Straße in Hof, in der Frankenwaldstraße in Helmbrechts und in der Kronacher Straße in Naila zu schaffen. Bei ihrer Diebestour erbeuteten die damals Unbekannten jeweils geringe Bargeldmengen, verursachten aber an den Automaten und Gebäuden Sachschäden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Bundesweite Zusammenarbeit zahlte sich aus

Nach einem weiteren Einbruch in einen Autowaschbetrieb in Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis) und anschließender kriminalpolizeilicher Ermittlungen, gerieten die Polizisten aus Baden-Württemberg auf die Spur der Täter. Spezialkräfte der Polizei nahmen die fünfköpfige Bande am 14. und 15. April 2014 in Hessen fest. Gegen die Männer im Alter von 28 bis 46 Jahren ergingen auf Antrag der dortigen Staatsanwaltschaft Haftbefehle. Mittlerweile sitzen sie in Justizvollzugsanstalten. Ein detaillierter Abgleich der kriminalpolizeilichen Erkenntnisse führte die Ermittler auch zu den drei Einbrüchen im Raum Hof. Mittlerweile stehen die Männer im dringenden Verdacht, bundesweit in mindestens 29 Fällen in Autowaschstraßen eingebrochen zu sein. Die weiterhin Ermittlungen der dauern an.

 



 



Anzeige