Hof/Moschendorf: Hoftex schließt Standort – 250 Jobs betroffen!

Das ist ein schwerer Schlag für den Wirtschaftsstandort Hof: Die Hoftex Group AG will ihren Standort in Hof-Moschendorf im vierten Quartal 2014 schließen. Die Nachricht verkündete das Unternehmen am Dienstag (25. Februar). Als Begründung gibt Hoftex an, dass der Standort Moschendorf trotz Restrukturierung seit mehreren Jahren keine Gewinne mehr bilanziert. In Hof-Moschendorf produziert Hoftex im Wesentlichen klassische Textilien. Ob das für die 250 Mitarbeiter das Aus bedeutet, ist noch offen. Laut Hoftex prüft der Konzern intern, ob die Mitarbeiter an die verbleibenden Hoftex-Standorte verlagert werden können.

Erste Reaktion von Oberbürgermeister Harald Fichtner

In einer ersten Reaktion hat sich der Hofer Oberbürgermeister Harlad Fichnter zu Hoftex-Schließung in Moschendorf am Dienstagnachmittag (25. Februar) geäußert. So heißt es unter anderem: „Die Nachricht von der Schließung des Werkes Moschendorf ist für die traditionelle Textilstadt Hof der schwerste wirtschaftliche Schlag seit Jahren. Ich bin selbst außerordentlich betrübt über diese Entwicklung. Wenn nun 250 Menschen auf der Straße stehen, so sprechen wir hier vielen persönlichen Schicksalen, die ich zutiefst bedaure…“

Weitere Reaktionen aus der Region zur Schließung am Mittwoch ab ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“

 

Unser Bericht vom Dienstag, 25. Februar

 

 

 


 

 



Anzeige