© VPI Bayreuth

Hoher Schaden auf der A9: Lkw-Anhänger kippt bei Bindlach auf die Seite

In der Nacht zum Donnerstag (11. Februar) kam es auf der Autobahn A9 bei Bindlach (Landkreis Bayreuth) zu einem schadensreichen Lkw-Unfall. Hierbei wurde nicht nur der Anhänger des Gespanns beschädigt, sondern auch die Betonleitwand und die Fahrbahndecke.

Lkw-Felge beschädigt 100 Meter der Fahrbahndecke

In Richtung Berlin fahrend, kam es an der vorderen Anhänger-Achse eines Lkw-Gliederzuges zu einem Reifenschaden. Nach Angaben des 50-jährigen Truckers geriet dadurch das gesamte Gespann nach links gegen die Betongleitwand. Anschließend verlor der Anhänger den Reifen komplett. Die blankliegende Felge verursachte dadurch auf rund 100 Metern eine Beschädigung der Fahrbahndecke. Schließlich kippte der Anhänger nach links auf die Betongleitwand und blieb dort liegen.

Trucker bleibt unverletzt

Für die Bergung musste der linke und mittlere Fahrstreifen der A9 für mehrere Stunden gesperrt werden. Größere Verkehrsbehinderungen blieben allerdings aus. Der Gesamtschaden belief sich auf rund 40.000 Euro. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.



Anzeige