Holzschuppen bei Weitramsdorf brennt komplett ab

Eine böse Überraschung erlebten Hausbewohner in den frühen Morgenstunden des Mittwoch. Der Holzschuppen in der Nähe des Hauses brannte vollkommen nieder. Glücklicherweise erlitt niemand Verletzungen, allerdings beläuft sich der Schaden auf geschätzte 10.000 Euro.


 

Laute Geräusche schreckten die Bewohnerin kurz nach Mitternacht auf. Als sie aus dem Fenster sah, entdeckte sie den bereits lichterloh brennenden Holzschuppen und verständigte die Feuerwehr. Zahlreiche Einsatzkräfte eilten zur Brandstelle. Der Schuppen, in dem Holz, Reifen und Gartengeräte gelagert waren, brannte komplett ab. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehren, konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Garage und das daran angrenzende Wohnhaus verhindert werden. Die Hausbewohner hatten das Gebäude vorsichtshalber verlassen und konnten auch noch das Auto aus der Garage in Sicherheit bringen.

Die Brandfahnder der Kriminalpolizei Coburg haben die Ermittlungen am Brandort aufgenommen und können derzeit eine technische Ursache nicht ausschließen. Hinweise auf fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung liegen nicht vor.



Anzeige