© Patrick Rüsing / TVO

Horrorcrash bei Münchberg: Unfallopfer steuerte selbst den Wagen!

Das Polizeipräsidium Oberfranken gab am Dienstag (28. Juli) Ermittlungsergebnisse zum tödlichen Unfall in Münchberg (Landkreis Hof) in der vergangene Woche bekannt. Demnach fuhr der 21-Jährige, der bei dem Unfall ums Leben kam, selbst das Unfallfahrzeug.

Zu dem Schluss kamen die Ermittler nach der Obduktion, so die Polizei gegenüber TVO. Die toxikologische Untersuchung zeigte zudem, dass der junge Mann zum Zeitpunkt des Unfalls fahrtüchtig war. Er hatte weder Alkohol noch Drogen konsumiert. Die Frage nach der genauen Unfallursache soll nach wie vor ein Gutachten klären. Vermutet wird eine überhöhte Geschwindigkeit als Ursache des tödlichen Unfalls. Der 22-Jährige Beifahrer des Horrorcrashs kam mit leichten Verletzungen davon.

 

Unser Beitrag vom Montag, 20. Juli 2015:

 



 



Anzeige