© Polizei

Horsdorf: „Baum-Hasser“ fällt Kastanie an Sitzgruppe

Eine ungewöhnliche Straftat beschäftigt nun die Polizei in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels). Ein Baum der an einem Wanderweg Schatten und ein idyllisches Plätzchen spenden sollte, war wohl einem bislang unbekannten Täter ein Dorn im Auge.

Baum umgesägt und liegen gelassen

In der Nacht von Pfingstmontag auf Dienstag (21./22. Mai) hat der Baumfrevler den Kastanienbaum an der Erholungssitzgruppe am Flurbereinigungsweg von Horsdorf nach Eichelsee mit einer Motorsäge umgesägt und an Ort und Stelle liegen gelassen. Das Motiv für die Tat scheint unklar. Der Sachschaden wurde auf rund 500 Euro geschätzt.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Rufnummer 09573 / 2223-0.



Anzeige