© HUK Coburg

HUK-COBURG: Neues Verwaltungsgebäude eingeweiht

Nach einer Bauphase von nur sechs Monaten wurde am Donnerstag (29. Januar) das neue Verwaltungsgebäude der HUK-COBURG auf der Lauterer Höhe in Coburg eingeweiht. Mit dem Neubau erweitert das Unternehmen ihren Gebäudekomplex in der Willi-Hussong-Straße: 230 zusätzliche Arbeitsplätze stehen dort ab Februar 215 zur Verfügung.

230 zusätzliche Arbeitsplätze

Zu dem Festakt konnte Vorstandssprecher Wolfgang Weiler Oberbürgermeister Norbert Tessmer und die zweite Bürgermeisterin Birgit Weber begrüßen. In seiner Rede betonte Weiler, dass auch wegen der „guten Zusammenarbeit mit der Stadt eine so schnelle und gute Lösung gefunden werden konnte, um die Raumsituation zu verbessern“. Die HUK-COBURG beschäftigt in Coburg mittlerweile über 5.500 Mitarbeiter und ist damit der größte Arbeitgeber in der Vestestadt, durch den Neubau entstehen 230 zusätzliche Arbeitsplätze.

Sechsmonatige Bauzeit bis zur Fertigstellung

Nur sechs Monate Bauzeit genügten, um den fünfgeschossigen Modulbau zu errichten. Die Bauphase begann im August mit den Erdarbeiten. Das neue Bürogebäude verfügt neben den Mitarbeiterbüros über Aufzüge, Besprechungs- und Schulungsräume sowie über Pausenräume. Auch 160 Parkplätze wurden neu geschaffen.

 



 



Anzeige