Igensdorf (Lkr. Forchheim): Untreue? – Kämmerer verhaftet!

Hat der Kämmerer von Igensdorf (Landkreis Forchheim) seine Gemeinde und den Sportverein betrogen? Jedenfalls erschüttern Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft die Marktgemeinde. Der Vorwurf: Untreue und Unterschlagung in vier Fällen!

87.000 Euro unterschlagen?

Es geht hier um eine Summe von möglicherweise bis zu 87.000 Euro. In Pressemitteilungen haben der Bürgermeister von Igensdorf, Wolfgang Rast, und die Staatsanwaltschaft Bamberg Stellung bezogen. Demnach wurden letzte Woche das Büro und die Privatwohnung des Kämmerers durchsucht. Vom Bürgermeister heißt es, Beweismaterial sei gesichert worden.

Kämmerer wurde festgenommen

Der Beschuldigte wurde festgenommen und zur Vernehmung nach Bamberg gebracht. Dort ließ ihn der Ermittlungsrichter gegen Auflagen wieder auf freien Fuß. Auslöser für die Ermittlungen waren Berichte über Unregelmäßigkeiten beim Sportverein FC Stöckach, wo der Kämmerer als Kassier tätig war. Zudem wurde anonym Anzeige gegen den Mann erstattet. Der Kämmerer hat zurzeit „Hausverbot“ im Igensdorfer Rathaus, bis die Staatsanwaltschaft Bamberg keine Verdunkelungsgefahr mehr sieht.

 



 



Anzeige