IHK Bayreuth: Vereidigung neuer Sachverständiger

Auf zwei neuen Positionen bekommt die IHK für Oberfranken in Bayreuth nun Zuwachs. Zwei Sachverständige in den Bereichen „Beton- und Stahlbetonbau“ und „Antike Uhren“ sind dafür gewappnet, eine unabhängige fachliche Beratung abzugeben. Dabei beurteilen sie einen Schaden oder eine Sache und versuchen, einen fachlichen Streit außergerichtlich zu klären.

Insgesamt sind es jetzt 125 Sachverständige, die die entsprechenden Fachausschüsse der IHK sowie besondere Sachkunde, Unabhängigkeit, Vertrauenswürdigkeit und Objektivität nachweisen können. Um ein solcher Experte überhaupt zu werden, muss man sich einer aufwendigen Prüfung unterziehen, die eine ausgiebige Vorbereitung beansprucht. Andreas Kupzok zum Beispiel, der ab sofort zuständiger Sachverständiger für das Gebiet „Beton- und Stahlbetonbau“ ist, hat sich vier Jahre auf die Prüfung vorbereitet. Im Bereich „Antike Uhren“ ist Hans Dornbusch nun Experte. Er hat als gelernter Uhrenmacher schon seit 1980 mit Uhren zu tun. Im Prinzip hat Herr Dornbusch die Aufgabe, den Wert der jeweiligen Uhren zu bestimmen und Gutachten für das Gericht zu liefern. Vor allem bei Sammlerstücken gehe es dabei oft um beträchtliche Summen.



 



Anzeige