© IHK für Oberfranken Bayreuth

IHK für Oberfranken Bayreuth: Wirtschaft brummt weiter

Die Unternehmen im Kammerbezirk der IHK für Oberfranken Bayreuth bleiben nach der aktuellen Konjunkturumfrage weiterhin positiv gestimmt und trotzen den Krisen rund um den Globus. Die aktuelle Geschäftslage wurde in der Frühjahrsumfrage der Kammer sehr positiv beurteilt. Der IHK-Konjunkturklimaindex stieg um Punkte auf nunmehr 129 Punkte. Auch die Erwartungen legten zu.

Wirtschaft will neue Arbeitsplätze schaffen

„Die oberfränkischen Unternehmen wollen ihre Produktion ausweiten, verstärkt investieren und weiter Fachkräfte einstellen“, so fasste IHK-Präsidentin Sonja Weigand die oberfränkischen Konjunkturaussichten für die kommenden 12 Monate zusammen. Triebfeder des Aufschwungs bleibt hierbei weiter der Konsum. Sorgen machen hingegen dennoch die Zukunft der EU, der Kurs der US-Regierung sowie der Fachkräftemangel in der Region.

Gestiegene Nachfrage im Euroraum und Amerika

Die Konjunktur läuft hingegen weiter auf Hochtouren, wovon die oberfränkischen Unternehmen profitieren. 47 Prozent der befragten Unternehmen aus dem Kammerbezirk bewerten ihre Geschäftslage positiv, lediglich 7 Prozent sind mit ihrer Geschäftslage unzufrieden. Diese im Saldo sehr positive Bilanz ist seit rund einem Jahr konstant. „Eine solch konstant positive Einschätzung hat es in dieser Form noch nicht gegeben“, so IHK-Präsidentin Weigand. Besonders positiv schätzen das Baugewerbe und der Dienstleistungssektor ihre gegenwärtige Geschäftssituation ein. Alle anderen Branchen bewegen sich ebenfalls deutlich im Plus. Lediglich der Einzelhandel äußert sich etwas zurückhaltender, wenngleich ebenso positiv.

 



Anzeige