© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Illegal in Coburg Strom abgezapft: 36-Jähriger stellt sich der Polizei

Wegen einem durchgeschnittenen Stromkabel in einem Mehrfamilienhaus in Coburg verständigte am Mittwochabend (28. April) ein 36-jähriger Hausbewohner die Polizei. Während der Aufnahme der Anzeige stellte sich heraus, dass der Mann das Stromkabel nutzte, um unberechtigt Strom abzuzapfen.

Unbekannter durchtrennt illegale Stromleitung des 36-Jährigen

Dem 36-Jährigen wurde vom Energieversorger der Strom abgestellt, da er noch Rechnungen zu zahlen hatte. Er legte ein Verlängerungskabel vom Keller des Mietshauses in der Albrecht-Dürer-Straße durch ein Fenster in seine Wohnung, um weiterhin seine elektrischen Geräte nutzen zu können. Somit zapfte er unberechtigt Strom ab. Ein bislang Unbekannter durchtrennte die illegale Stromleitung des 36-Jährigen.

36-Jähriger muss sich verantworten

Wie hoch dabei der finanzielle Schaden für den Hauseigentümer ist, wird derzeit noch ermittelt. Der Schaden am durchtrennten Kabel liegt bei 70 Euro. Die Polizei ermittelt derzeit gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung und leitete gegen den 36-Jährigen ein Verfahren wegen Entziehung elektrischer Energie ein.



Anzeige