© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Im Tiefflug: BMW-Fahrer donnert über das Autobahndreieck Bayreuth / Kulmbach

Wie vom TVO-Blitzdienst auf tvo.de bereits vor ein paar Tagen vermeldet, führten am Montag (21. September) Beamte der Verkehrspolizei im Bereich des A9 / A70-Autobahndreiecks Bayreuth/Kulmbach am Bindlacher Berg (BT) in Richtung Berlin eine insgesamt 14-stündige Geschwindigkeitskontrolle durch. Die Geschwindigkeit ist vor Ort auf 120 km/h beschränkt.

163 Fahrzeugführer zu schnell

Insgesamt passierten 18.723 Fahrzeuge die Messstelle. Hierbei gingen 163 Fahrzeugführer aufgrund ihrer überhöhten Geschwindigkeit in die Blitzerfalle. 85 Temposünder kommen mit einer Verwarnung von 30 Euro davon. 78 Raser müssen hingegen mit einer Geldbuße und Punkten im Flensburger Verkehrszentralregister rechnen.

Brandenburger fast 100 km/h über dem Erlaubten

Den sprichwörtlichen Vogel schoss am Montag ein BMW-Sportwagenfahrer aus Brandenburg ab. Der 49-Jähriger aus dem Landkreis Oberhavel „durchflog“ mit seinem M5 die Messstelle mit 212 Stundenkilometern und damit 92 km/h über dem Erlaubten. Der Fahrer darf sich nun auf ein Bußgeld von 1.200 Euro und ein Fahrverbot von drei Monaten einstellen. Zudem gibt es zwei Punkte in Flensburg.

 

 



Anzeige