© VPI Bayreuth

Blitzer-Schutz: BMW mit Elektro-Rollo fürs vordere Kennzeichen auf der A9 unterwegs!

Ein nicht alltägliches Bauteil stellte eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth am späten Dienstagnachmittag (28. August) bei der Kontrolle eines schwarzen BMW X5 auf der Autobahn A9 bei Bindlach (Landkreis Bayreuth) fest. Die Beamten entdeckten an dem SUV eine Jalousie für das vordere Kennzeichen. Gibt es nicht? Gibt es doch!

BMW X5 an der Anschlussstelle Bindlacher Berg gestoppt

Der Pkw fiel der Polizei bei der Fahrt auf der A9 in Richtung Süden auf, da der Wagen augenscheinlich über kein vorderes Kennzeichen verfügte. Bei der anschließenden Kontrolle an der Anschlussstelle Bindlacher Berg wurde der Grund der Grund schnell sichtbar und die Beamten staunten hierbei nicht schlecht:

Rollo runter per Fernbedienung

Der 54-jährige Fahrzeugführer aus Baden-Württemberg hatte auf dem eigentlichen Kennzeichen eine Halterung mit einer Art elektrischen Jalousie betrieben. Dieses Rollo wurde mittels Fernbedienung aus dem Fahrzeuginnenraum betätigt.

© VPI Bayreuth

Keine Blitzer-Fotos "dank" dem elektrischen Rollo

Die nicht zulässige Vorrichtung wurde noch vor Ort abmontiert und eingezogen. Der 54-Jährige gab sich gegenüber der Streifenbesatzung geständig und gab an, dass er „unliebsame Bilder“ der Polizei umgehen wollte. Dennoch wird eine Strafe wohl nicht ausbleiben. Der BMW-Fahrer wurde wegen Kennzeichenmissbrauchs angezeigt. Weiterhin wird nun nachträglich ermittelt, ob etwaige Verkehrsverstöße gegen ihn vorliegen. 

 

WIE DIE JALOUSIE FUNKTIONIERT, SIEHT MAN AUF DER FACEBOOKSEITE DER POLIZEI OBERFRANKEN:
Hier geht es zu dem Video!