© TVO / Symbolbild

Kamikaze-Tour durch den Landkreis Forchheim: 35-Jähriger flüchtet vor der Polizei

Am Freitagvormittag (8. März) griff ein psychisch auffälliger 35-Jähriger in einer sozialen Einrichtung in Forchheim zwei Personen an verletzte sie. Anschließend stieg er in sein Auto und flüchtete. Aufgrund seiner rücksichtslosen Fahrweise verursachte er dabei zwei Unfälle. Polizisten konnten ihn wenig später stoppen und festnehmen.

Mittelfranke verletzt zwei Personen

Gegen 9:45 Uhr befand sich der 35-Jährige aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt in der Einrichtung in der Birkenfelderstraße in Forchheim. Hier griff er eine Mitarbeiterin sowie einen Besucher an und verletzte beide leicht. Anschließend fuhr der Mann in seinem BMW mit überhöhter Geschwindigkeit und unter Missachtung der sämtlicher Verkehrsregeln in Richtung der Bundesstraße B470 davon.

Flüchtender missachtet Signale der Polizei

Angestellte verständigten umgehend die Polizei. Mehrere Streifenbesatzungen aus Forchheim und Ebermannstadt sowie von der Verkehrspolizei Bamberg fahndeten daraufhin nach dem Fahrzeug. Bei seiner Flucht auf der B470 in Richtung Ebermannstadt missachtete der 35-Jährige sämtliche Anhaltesignale der Polizei.

35-Jähriger verursacht zwei Unfälle

Im Ebermannstadter Ortsteil Gasseldorf überholte der Flüchtende einen Dacia und streifte ihn dabei. Daraufhin stieß das Auto gegen die Leitplanke und der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der 35-Jährige stoppte nach dem Unfall nicht und setzte seine rücksichtslose Fahrt in Richtung Muggendorf fort. Kurz darauf verursachte er bei einem weiteren Überholvorgang bei Streitberg einen weiteren Unfall, bei dem ein Audi beschädigt wurde.

Festnahme in Muggendorf

In Muggendorf konnten die Streifenbesatzungen den BMW dann stoppen. Der 35-Jährige wurde an Ort und Stelle festgenommen. Aufgrund seines psychischen Zustandes brachten ihn die Beamten in ein Krankenhaus. Gegen den Mittelfranken wird jetzt wegen mehrerer Delikte ermittelt.

Polizei sucht Verkehrsteilnehmer, die gefährdet wurden

Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Mannes mit seinem schwarzen BMW mit den Kennzeichen aus dem Zulassungsbereich Erlangen-Höchstadt (ERH) gefährdet oder geschädigt wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei Forchheim unter der Telefonnummer 09191 / 70 90 – 0 zu melden.



Anzeige