© ADAC / Symbolbild

Kasendorf: Vier Personen bei schwerem Unfall verletzt

Aus bislang unbekannter Ursache kam ein 18-jähriger VW-Fahrer am Sonntagabend (09. Juli) mit seinem Fahrzeug bei Kasendorf (Landkreis Kulmbach) von der Straße ab, welches sich anschließend überschlug. Rettungswagen und ein Hubschrauber brachten die Verletzten Insassen in ein Krankenhaus. Der junge Fahrer wurde schwer verletzt.

Fahrzeug kommt von der Straße ab

Der junge Mann aus dem Kulmbacher Landkreis war gegen 21:00 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Krumme Fohre und Kasendorf unterwegs, als er die Kontrolle über seinen vollbesetzten Wagen verlor. Der VW schleuderte quer über die Fahrbahn und überschlug sich mehrfach im angrenzenden Straßengraben, bevor er völlig demoliert auf dem Dach liegen blieb.

Fahrer wird schwer verletzt

Die drei Mitfahrer aus Stadt und Landkreis Kulmbach, allesamt im Alter von 18 bis 20 Jahren, konnten sich mit leichteren Verletzungen aus dem Fahrzeugwrack befreien und mussten mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall schwerere, jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen, so dass für ihn ein Rettungshubschrauber den weiteren Transport in das Klinikum übernahm.

Straße für mehr als zwei Stunden gesperrt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth stellten die Kulmbacher Polizisten das Unfallfahrzeug sicher, um es zur Klärung der Unfallursache in den nächsten Tagen einer genaueren Prüfung durch einem Sachverständigen zu unterziehen. Die Staatsstraße zwischen Krumme Fohre und Kasendorf war während der Unfallaufnahme für mehr als zwei Stunden komplett gesperrt.



Anzeige