© TVO / Symbolbild

Kasendorf: Zwei Verletzte bei Frontalcrash

Zwei Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro warn die Bilanz eines Frontalzusammenstoßes am Donnerstagabend auf der Kreisstraße KU5 bei Döllnitz (Landkreis Kulmbach). Die Straße war aufgrund der Unfallaufnahme zwei Stunden gesperrt.

In Linkskurve auf Gegenfahrbahn gekommen

Kurz nach 18:00 Uhr war eine Pkw-Fahrerin (25) von Döllnitz kommend in Richtung Hutschdorf unterwegs. In einer Linkskurve geriet sie aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß sie frontal mit dem entgegenkommenden Fahrzeug einer 43-Jährigen zusammen. Beide Fahrzeuge wurden durch den Aufprall in den Straßengraben geschleudert.

Leichte und schwere Verletzungen

Die 43-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in das Klinikum Bayreuth geflogen. Die jüngere Frau kam mit leichteren Verletzungen in das Klinikum Kulmbach.

Kreisstraße zwei Stunden gesperrt

An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden in Höhe von insgesamt 30.000 Euro. Die Kreisstraße musste in diesem Bereich fast zwei Stunden gesperrt werden.



Anzeige