Keine Tierquälerei bei Kater in Weidenberg

Die Verletzungen an den Pfoten zog sich der Kater in Weidenberg offenbar durch einen Unfall zwischen Freitag und Sonntag, und nicht durch vorsätzliche Quälerei, zu.

Das Tier dürfte sich laut aktueller Auskunft der Halterin sämtliche Krallen dreier Pfoten möglicherweise beim Kampf um die Freiheit in einem Betonrohr oder Betonschacht herausgerissen oder komplett abtragen haben. Eine genaue Untersuchung bei einer Fachpraxis habe hierüber Aufschluss gegeben.

Die Suche nach den vermeintlichen Tätern dürfte sich damit glücklicherweise erledigt haben.



Anzeige