Kemmern (Lkr. Bamberg): Ermittlungen nach versuchtem Totschlag

Ende Oktober kam es am Rande des Kemmerner Bockbieranstichs zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Die Bamberger Kripo hat über mehrere Wochen Beteiligte des Streits ermittelt. Ein 31-Jähriger sitzt seit dem letzten Wochenende bereits in Untersuchungshaft. Die Kripo sucht weitere Zeugen.

Am Halloween-Abend gegen 23:30 Uhr wollte ein 30-Jähriger in der Hauptstraße von Kemmern (Landkreis Bamberg) in ein Taxi einsteigen. Hierbei geriet er mit dem jetzt festgenommenen Mann in Streit. Weitere Männer beobachteten die Auseinandersetzung und eilten ihrem 31-jährigen Freund zu Hilfe. Gemeinsam schlugen sie schließlich auf den 30-jährigen Lichtenfelser und seinem Begleiter ein. Die Schläger flüchteten daraufhin unerkannt. Aufgrund der Tatumstände nahm die Kripo Ermittlungen wegen versuchten Totschlags auf. Drei Tatverdächtige wurden bislang ermittelt.

Zur weiteren Aufklärung des Vorfalls sucht die Kripo Bamberg dringend nach weiteren Zeugen:

  • Wer hat am 31. Oktober 2014, gegen 23:30 Uhr, in der Hauptstraße von Kemmern die Auseinandersetzung beobachtet?
  • Wer kann Angaben zur Anzahl der Beteiligten und zum Ablauf des Geschehens machen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

 



 



Anzeige