© TVO / Symbolbild

Kirchenlamitz: 50.000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall

Durch ein riskantes Überholmanöver kam es bei Kirchenlamitz (Landkreis Wunsiedel) am Mittwoch (12. April) zu einem Verkehrsunfall mit enorm hohen Sachschaden und mehreren Beteiligten.

37-Jähriger überholt zwei Lkw

Ein 37-jähriger Pkw-Fahrer fuhr am Mittwochnachmittag mit seinem Pkw von Kirchenlamitz in Richtung Marktleuthen. Kurz vor Marktleuthen überholte er zwei vor ihm fahrende Lkws. Der Überholvorgang zog sich in den Bereich der dortigen durchgezogenen Fahrstreifenbegrenzung und in den Kurvenbereich.

84-Jähriger kann nicht mehr ausweichen

Zu diesem Zeitpunkt kam ihm ein 84-jähriger Schönwalder mit seinem Pkw entgegen, der nicht mehr ausweichen konnte. Auf Höhe des zweiten überholten Lkws, der von einem 46-jährigen polnischen Fahrer gesteuert wurde, kam es zu einer Berührung der drei Fahrzeuge, die sich mittlerweile nebeneinander auf der Fahrbahn befanden.

Lkw fährt Lkw auf

Der polnische 46jährige Lkw-Fahrer leitete eine Vollbremsung ein. Der hinter ihm fahrende, ebenfalls ein polnischer Lkw-Fahrer reagierte zu spät und fuhr frontal auf den vor ihm fahrenden Lkw auf.  Glücklicherweise wurde bei dem Unfall keiner der Unfallbeteiligten verletzt. Allerdings entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro.



Anzeige