© TVO / Symbolbild

Kirchenlamitz / Marktleuthen: „Waldläufer“ gesucht!

Seit Ostern 2014 werden von einem circa 60-jährigen, offensichtlich wohnsitzlosen Mann die Waldgebiete von Kirchenlamitz, Niederlamitz, Marktleuthen, Großwendern und Spielberg/Heidelheim heimgesucht. Hier brach der Mann zahlreiche Hütten auf und verursachte dadurch einen hohen Schaden.

Bislang können dem Mann rund 45 Hüttenaufbrüche zugeordnet werden. Wahrscheinlich im Schutz der Dunkelheit bricht er mit Vorliebe Jagd- und Fischerhütten auf, die sich entweder im Wald oder in unmittelbarer Nähe eines Waldgebietes befinden. Dabei sucht er nach Nahrungsmitteln und Gegenstände des „täglichen Bedarfes“. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei geht man davon aus, dass der Mann im Wald lebt, wohl vorwiegend am Fuße des Kornberges.

Der Schaden der Diebstähle liegt derzeit bei rund 1.000 Euro. Der Sachschaden, der durch das Eindringen in die Objekte verursacht worden ist, liegt zudem bei rund 8.000 Euro. Die geführten polizeilichen Such- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Ergreifung des Täters. Die Polizei sucht Zeugen, die Wahrnehmungen gemacht haben.

 

Personenbeschreibung:

  • Männliche Person
  • Circa 60 Jahre alt
  • 175 bis 180 cm groß
  • schlanke Gestalt
  • schulterlange, rotblonde, eventuell graumelierte, glatte Haare
  • ausgeprägter rotblonder, etwas angegrauter Vollbart
  • blaue Augen
  • Er trägt wohl mit Vorliebe eher militärische Bekleidung (zuletzt einen Parker in Camouflage).
  • Insgesamt dürfte der Täter eher ungepflegt in Erscheinung treten.
  • Es ist auch möglich, dass er mit einem Fahrrad unterwegs ist.

 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Wunsiedel unter der Nummer 09232/9947-0 entgegen.

 



 



Anzeige