Kirchschletten (Lkr. Bamberg): Ausversehen in den Friedhof gefahren

Eine 39-jährige Frau fuhr mit ihrem Renault Megane von Oberoberndorf in Richtung Kirchschletten im Landkreis Bamberg. Auf Höhe des Friedhofes kam sie in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, durchbrach die Umfriedungshecke des Friedhofs und blieb mit ihrem Auto auf einem Grab stehen. Sowohl die Hecke, als auch das Grab und der Grabstein wurden stark beschädigt. Auch der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand insgesamt Schaden von 12.000 Euro. Zur Unterstützung waren die Feuerwehren aus Kirchschletten und Zapfendorf mit ca. 25 Einsatzkräften vor Ort. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.


 

 



Anzeige