© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth / Landkreis Forchheim: Haben es Serientäter auf Golfclubs abgesehen?

In der Nacht zum Sonntag (19. Oktober) brachen bislang Unbekannte im Landkreis Forchheim und in Bayreuth in Golfclubs ein. Die Täter brachen dabei Golfballautomaten auf. Der Entwendungsschaden ist bislang unbekannt. Auf Nachfrage von TVO teilte das Polizeipräsidium Oberfranken mit, das ein möglicher Tatzusammenhang zwischen den Fällen geprüft wird.

Täter brechen in Golfclub im Landkreis Forchheim ein

Beim Einbruch in Kanndorf (Landkreis Forchheim) hebelte ein Unbekannter einen weiteren Golfballautomaten auf und entnahm daraus eine Alu-Schale mit Münzgeld im unteren dreistelligen Eurobereich. Die Schale blieb bisher verschwunden. Der Schaden am Automaten dürfte laut Polizei höher sein. Im gleichen Zeitraum wurden zwei weitere Golfballautomaten im nahegelegenen Golfclub Erlangen e.V.  aufgebrochen. Daraus entnahmen die Täter 2-Euro-Münzen. Der Entwendungsschaden ist auch hier bislang unbekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Forchheim unter der Telefonnummer 09191 / 70 900 oder 09194 / 73 880 entgegen.

Täter hinterlassen 2.000 Euro Schaden im Golfclub in Laineck

Im Zeitraum zwischen Samstagabend (17. Oktober, 23 Uhr) bis Sonntagmorgen (7:15 Uhr) gelangten die Täter gewaltsam über ein Fenster in das Restaurant des Golfclubs, welches sich in der Straße „Rosenberg“ im Bayreuther Stadtteil Laineck befindet. Dort durchsuchten die Einbrecher das Gebäude nach Wertgegenständen. Der Beuteschaden ist bislang unbekannt. Die Täter hinterließen einen Schaden von 2.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Bayreuth unter der Telefonnummer 0921 / 50 60 entgegen.



Anzeige