Kleinsendelbach (Lkr. Forchheim): 4-Jähriger ertrinkt im Baggersee

Ein vierjähriger Junge ertrank am Samstagabend (4. Juli) im Baggersee von Kleinsendelbach (Landkreis Forchheim). Zuvor galt der Junge als vermisst. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen, wie der Junge ertrank, laufen.

Ein Bericht über das Unglück:

 

Fast 130 Einsatzkräfte suchen 4-jährigen Jungen

Bei der Einsatzzentrale Oberfranken ging gegen 18:45 der Notruf ein, dass ein 4-jähriger Junge am Kleinsendelbacher Baggersee vermisst wird. Die sofort eingeleiteten Suchmaßnahmen durch Polizeikräfte mit Polizeihubschrauber blieben auch mit Unterstützung von insgesamt 126 Personen der umliegenden Feuerwehren sowie der Wasserwacht zunächst ohne Erfolg. Gegen 21:15 Uhr kam dann die Meldung durch die Einsatzkräfte, dass der Junge gefunden worden ist.

Taucher findet das Kind in Ufernähe 

Ein Taucher der Berufsfeuerwehr Erlangen hatte ihn in Ufernähe des kleineren nördlichen Weihers im Bereich Sand unter Wasser aufgefunden.

Versuche der Reanimation erfolglos

Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen des Rettungsdienstes blieben ohne Erfolg. Gegen 21:55 Uhr stellte der Notarzt den Tod des Jungen fest. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Unglücks laufen.

Polizei sucht Zeugen

Zeugen, die Angaben im Zusammenhang mit dem Ertrinken des Jungen machen können, setzen sich bitte mit der Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 in Verbindung.

 



 



Anzeige