© Klinikum Bayreuth

Klinikum Bayreuth: 1000. Geburt im Jahr 2016

Das Klinikum Bayreuth freute sich am Donnerstag (13. Oktober) über die 1000. Geburt im Jahre 2016. Damit wurde das 1000. Baby dieses Jahr wesentlich früher geboren als noch im letzten Jahr. Das Jubiläumsbaby trägt den Namen Matteo Neuhaus und ist wohlauf.

Matteo ist das Jubiläumsbaby

Am 13. Oktober trug Hebamme Diana Wilimzig die 1000. Geburt 2016 in das Geburtsbuch des Klinikums Bayreuth ein. Matteo Neuhaus erblickte in der Nacht um 3:30 Uhr das Licht der Welt und ist das ganze Glück seiner Eltern Sharon Neuhaus und Thomas Raum. Er brachte nach seiner Geburt 3.050 Gramm auf die Waage und maß 53 Zentimeter.

Werdende Eltern vertrauen Klinikum Bayreuth

Dieses Jahr verzeichnete der Kreißsaal im Klinikum Bayreuth deutlich früher als im vergangenen Jahr die 1.000 Geburt. 2015 waren es am 13. Oktober erst 953 Geburten. Die Geburtshelfer führen die gestiegenen Geburtenzahlen auf das gewachsene Vertrauen, das die werdenden Eltern in Bayreuth dem Klinikum entgegenbringen, zurück. Unter den 1.000 Geburten waren in diesem Jahr eine Vielzahl von Mehrlingsgeburten, Zwillinge und sogar Drillinge. Insgesamt wurden im Klinikum bisher 1.042 Babys geboren, 474 Mädchen und 568 Buben.

Spezialisiert auf Risikoschwangerschaften und Frühgeburten

Die Geburtshilfe des Perinatalzentrums der Klinikum Bayreuth GmbH ist auf die Betreuung von Risikoschwangerschaften sowie Neu- und Frühgeborene spezialisiert. Das zertifizierte Perinatalzentrum zeichnet sich durch die enge Vernetzung von Spezialisten aus. So werden Schwangeren, jungen Müttern und ihren Babys umfassende Erfahrungen, eine hohe Behandlungsqualität und damit ein Höchstmaß an Sicherheit geboten. Schon vor der Geburt stehen bei Bedarf Kinderärzte, Neonatologen, Kinderchirurgen und Humangenetiker beratend zur Seite und für die Neu- oder Frühgeborenen nach der Geburt zur Verfügung. Jedes Jahr werden dort rund 1200 Babys geboren



Anzeige