© Klinikum Bayreuth

Klinikum Bayreuth: Ärztin mit Corona infiziert

Wie das Klinikum Bayreuth gegenüber TV Oberfranken am Mittwochnachmittag (13. Mai) bestätigte, wurde eine Ärztin des Klinikums positiv auf das Coronavirus getestet. Aktuell würden sich einige Mitarbeiter in Quarantäne befinden.

Eine Station wurde von der Klinik „eingefroren“

Nach dem bestätigten Corona-Fall wurde eine Station des Klinikums geschlossen. Eine weitere wurde „eingefroren“, wie der Pressesprecher der Klinik, Frank Schmälzle, auf Nachfrage bekannt gab. Bedeutet: Aktuell werden in dieser Station aus Sicherheitsgründen keine neuen Patienten aufgenommen. Laut Schmälzle seien alle Patienten und Mitarbeiter der Klinik gesund und wurden nicht positiv auf das Coronavirus getestet. Die infizierte Ärztin sei wohlauf. Die betroffenen Mitarbeiter müssen sich für 14 Tage in häusliche Isolierung begeben. Wie viele Mitarbeiter der Klinik von der Quarantäne betroffen sind, konnte der Pressesprecher nicht beantworten.



Anzeige