Klinikum Bayreuth: „Spiegel“ erhebt schwerwiegende Vorwürfe

Überlastete Ärzte. Mögliche Behandlungsfehler. Veraltete Hygienemaßnahmen. Ein aktueller Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ und die darin enthaltenen Vorwürfe gegen das Klinikum in Bayreuth sorgen für heftigen Wind.

Laut Medienberichten ermittelt sogar die Staatsanwaltschaft Bayreuth gegen Angestellte des Klinikums. Die Ermittlungen sollen sich im Anfangsstadium befinden. Laut „Spiegel“ ist Klinikchef Roland Ranftl für die Zustände verantwortlich. Demnach geht es im Haus eher nach Profil und nicht nach Qualität. Was ist dran an den Vorwürfen? Wir sprechen mit Betroffenen und Verantwortlichen der Klinik, am Montagabend ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 



 



Anzeige