© Klinikum Fichtelgebirge gGmbH

Klinikum Fichtelgebirge warnt: Betrüger gibt sich als Arzt aus und bittet für todkranke Corona-Patienten um Geld

Ein Betrüger gibt sich derzeit als vermeintlicher Arzt mit dem Namen „Dr. Weber“ des Klinikums Fichtelgebirge aus. Wie die betroffene Klinik am Donnerstag (18. März) mitteilte, bekamen am vergangenen Mittwoch etliche Angehörige von vermeintlich todkranken Corona-Patienten einen Anruf vom „Arzt“, der um Geld in fünfstelliger Höhe für ein teures Medikament bat.

„Dr. Weber“ benötige für die Heilung der Corona-Infektion ein teures Medikament

Wie die Betroffenen der Polizei Wunsiedel mitteilten, bekamen sie einen Anruf von „Dr. Weber“ mit unterdrückter Nummer. Er gab an, dass Angehörige aufgrund einer Corona-Infektion bei ihm in der Klinik liegen würden und durch die Behandlung eines teuren Medikamentes gerettet werden können. Die Krankenkasse würde jedoch die Kosten für das vermeintliche Heilmedikament nicht übernehmen. Daher forderte „Dr. Weber“ die Zahlung eins vier- bis fünfstelligen Eurobetrages.

Klinikum Fichtelgebirge warnt die Bürgerinnen und Bürger

Das Klinikum Fichtelgebirge appelliert in einem offiziellen Schreiben an die Bürgerinnen und Bürger zur Vorsicht und stellt klar, dass derartige Anrufe mit Gesprächsinhalten von den Ärzten des Klinikums nicht geführt werden. Betroffene sollen sich sofort an die Polizei wenden.



Anzeige