© Klinikum Forchheim - Fränkische Schweiz gGmbH

Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz: Erweiterung um MVZ für Chirurgie und Unfallchirurgie

Durch den Aufbau eines medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) für Chirurgie und Unfallchirurgie werden in diesen Bereichen jetzt auch ambulante Facharztleistungen ohne Krankenhausaufenthalt angeboten. Finanziert wird das MVZ durch die beiden Gesellschafter des Klinikums, den Landkreis Forchheim und die Vereinigten Pfründnerstiftungen, mit jeweils einem Betrag von 200.000 Euro.

Ab April für alle geöffnet

Konnten orthopädische und unfallchirurgische Eingriffe bislang nur bei stationärer Einweisung oder in privatärztlicher Behandlung erfolgen, so steht die Sprechstunde im MVZ Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz ab dem 1. April 2021 für jedermann offen. Dies auch als moderne Videosprechstunden von zu Hause aus. Geschäftsführer Sven Oelkers unterstreicht die Vorteile: „Stationäre und ambulante Versorgung an einem Ort bedeutet kurze Wege für unsere Patienten. Auch die ambulante Vor- und Nachsorge der stationären Behandlung kann über das MVZ mit abgebildet werden, das heißt, die Nachsorge nach Operationen und Eingriffen kann hier stattfinden und die Fachüberweisung in andere Bereiche.“

Zwei Chirurgen im MVZ

Die bisher niedergelassenen Fachärzte für Chirurgie und Unfallchirurgie, Dr. Ekkehardt Templer und Dr. Lothar Unterburger, haben ihre kassenärztliche Zulassung auf das Klinik MVZ übertragen. Hier bieten sie weiterhin ihre gewohnten Leistungen an. Dr. Templer als Spezialist für den Knie- und Schulterbereich, Dr. Unterburger als Experte bei allen Leiden rund um den Fuß. Er behandelt aber auch Verletzungen und Erkrankungen an den Extremitäten, inklusive der Hand, an der Wirbelsäule und am Rumpf. Er bietet zudem Akupunktur an.

Templer ist Ärztlicher Leiter

Dr. Templer ist zusätzlich stationär operierender Belegarzt am Klinikum. Er ist auch Ärztlicher Leiter des MVZ. Beide Chirurgen sind spezialisiert auf die Behandlung von Arbeits-, Schul- und Wegeunfälle. Die Eigentümerin des neu gegründeten MVZ Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz GmbH ist zu 100 Prozent die Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz gGmbH, die Dachorganisation der beiden Häuser in Forchheim und Ebermannstadt.

© Klinikum Forchheim - Fränkische Schweiz gGmbH


Anzeige