© News5 / Fricke

Köditz: Schwerer Unfall auf der B173 am Vormittag

UPDATE (18:05 Uhr):

Fast-Crash mit entgegenkommenden Pkw

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagvormittag (9. November) auf der Bundesstraße B173 zwischen Köditz und der Anschlussstelle Naila/Selbitz. Ein 63-Jähirger aus Sachsen kam gegen 09:45 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhr der Mann mit seinem Audi von der Autobahn ab und im weiteren Verlauf in Richtung Hof. Dann wendete er sein Fahrzeug und fuhr wieder in Richtung Autobahn. Bei der Rückfahrt geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte fast mit einem entgegenkommenden Pkw. Beim Ausweichmanöver landete der Audi im Graben.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Feuerwehr befreit 63-Jährigen

Der 63-Jährige wurde eingeklemmt und durch die Feuerwehr aus seinem Unfallwrack befreit. Er wurde gnur leicht verletzt. Während der Bergungsarbeiten musste die B173 zeitweise gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Der Fahrer des Unfallwagens war erheblich alkoholisiert. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und eine Blutentnahme angeordnet.

ERSTMELDUNG (11:10 Uhr):

Die Polizei informierte soeben über einen Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag (9. November) auf der Bundesstraße B173 zwischen Köditz (Landkreis Hof) und der Anschlussstelle Naila / Selbitz. Hierbei kam der Fahrer eines Pkw von der Straße ab und landete im Graben neben der Fahrbahn. Laut einer ersten News5-Informationen von vor Ort kam der Autofahrer zu weit nach links in den Gegenverkehr und lenkte anschließend stark in die entgegengesetzte Richtung. Hierbei verlor er die Kontrolle über seinen Audi, überschlug sich und landete im Graben. Der Unfallfahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde mittelschwer verletzt. Die Bundesstraße ist in dem Bereich für die Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges gesperrt.

 

  • Weitere Informationen folgen!
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke