© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Köditz: Verhinderte Einbrecher erbeuten nur ein paar Bier

Zum Glück scheinbar nicht sonderlich professionell unterwegs waren Einbrecher am Samstag (10. Dezember) in Köditz im Landkreis Hof. Nach mehreren gescheiterten Versuchen, in zwei Gebäude einzusteigen, blieben ihnen als Beute nur ein paar Bier.

Scheitern, Teil 1

In der Nacht versuchten die Täter, über einen Nebeneingang in einen Einkaufsmarkt in der Talstraße einzusteigen, scheiterten aber an der Tür und mussten unverrichteter Dinge wieder abziehen.

Scheitern, Teil 2

Vermutlich die gleichen Täter hatten vorher schon versucht, ins Vereinsheim des TSV Köditz einzubrechen. Die massive Eingangstür stellte aber auch hier ein unüberwindbares Hindernis für die Einbrecher dar. Ganz mit leeren Händen zogen sie dann allerdings doch nicht ab.

Gesamtbilanz der Beute: 5 Euro

In einem angrenzenden Lagerraum konnten sich die Langfinger Zutritt verschaffen und erbeuteten dort ein paar Flaschen Bier im Wert von etwa 5 Euro. Deutlich weniger lustig ist der Sachschaden, den die verhinderten Einbrecher anrichteten. Neben den Beschädigungen durch die Einbruchsversuche drehten die Täter nämlich auch noch einige Runden mit dem Auto auf dem Sportplatz und richteten deutliche Schäden am Rasen an – die genaue Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Zeugen gesucht

Die Hofer Polizei sucht Zeugen der Vorkommnisse, sie möchten sich bitte unter 09281 / 704-303 melden.

 



Anzeige